50 Jahre Kirche St.Hedwig
Sonntag, 31. März 2013

Am 31.März 1963 weihte der damalige Bischof von Osnabrück, Dr. Helmut-Hermann Wittler, unsere Kirche. Ein großes Festprogramm an den beiden Ostertagen – das Jubiläum fiel ausgerechnet auf den Ostersonntag (!) – feierte nun 50 Jahre Kirchweihe.

Am Ostersonntag wurde um 11.00 Uhr das Festhochamt gefeiert. In diesem Gottesdienst wurde auch eine von unserem Kirchenmusiker Stephan Reiß komponierte „Hedwigs-Kantate“ uraufgeführt. Der Chor und einige externe Solisten trugen im Rahmen der Predigt die Geschichte der Heiligen Hedwig vor.

Ostermontag wurden die Feierlichkeiten mit einem Konzert fortgesetzt. Das Konzert wurde als gemeinsames Projekt von Kirchenmusikern sowie vielen Sängerinnen und Sängern des ehemaligen Jugendchores gestaltet. Sowohl die konzertanten Beiträge als auch die Oosterhuis-Gesänge des „Revivalchores“ kamen bei den Besuchern sehr gut an.

Im Anschluss an das Konzert wurden Grussworte gehalten: Für die Gremien des Pastoralen Raumes sprach Frau Prevot (Vorsitzende des Pfarrgemeinderates St.Rapahel); für das Dekanat Propst Schomaker (St.Johann); für die evangelischen Gemeinden auf dem ehemaligen Gemeindegebiet Pastorin Niebuhr (Ev. Kirchengemeinde in der Neuen Vahr); für die Stadtgemeinde Johannes XIII. Herr Blumberg (Vorstand); für den Stadtteil Frau Meyer (Leiterin des Sozialzentrums Schwachhausen-Vahr); außerdem sprach Herr Architekt Burlage aus Osnabrück (sein Vater hatte zusammen mit seinem Partner, Architekt Niebuer die Kirche entworfen und errichtet). Fotos und Videoaufnahmen sind im Internet unter www.vahrreport.de zu finden.

Die Begeisterung, die Wiedersehensfreude und die Erinnerungen an vergangene Zeiten waren deutlich bei den Begegnungen im Pfarrzentrum zu spüren, das kaum alle Besucher aufnehmen konnte. Zum Jubiläum waren auch Gäste aus der Zeit des Konventes, Gemeindemitglieder aus der „Ära von Pfarrer Rotermann“ und der Stadtgemeinde Johannes XXIII. gekommen und eben auch viele, die heute in St.Hedwig Gemeinde bilden und der Kirche ein Gesicht geben.

In der Kirche wird noch einige Wochen eine Foto-Ausstellung über die Geschichte und das Gemeindeleben von St.Hedwig zu sehen sein. Außerdem wurde ein Jubiläumsbuch erstellt, das für 10,- Euro im Pfarrbüro erworben werden kann.

Vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sei großer Dank gesagt: Für das liebevollen Heraussuchen von Bildern und das Zusammenstellen der Fotoausstellung; für die vorbereitenden Arbeiten im Archiv, die interessanten Artikel und die mitunter bis tief in die Nacht währende Arbeit an der technische Erstellung des Jubiläumsbuches; für das Einüben der Kantate und das intensive Üben im Rahmen des Konzertes; für die Organisation der Festtage; für die finanzielle Unterstützung des Fördervereins St.Hedwig/St.Laurentius; für viele Sachspenden und das Herrichten und Reinigen im Rahmen des Empfangs; und natürlich auch für die Öffentlichkeitsarbeit: DANKE!