Gesprächsabend zum Gemeindeleitwort
Freitag, 23. April 2010

Seit Anfang des Jahres haben wir und als Gemeinde St.Raphael das Leitwort „Lasst uns dem Leben trauen, weil Gott es mit uns lebt" gegeben. Jetzt hat der PGR-Verkündigungsausschuss dazu einen Abend gestaltet. Dabei ging es zunächst um den Verfasser dieses Wortes, den Jesuitenpater Alfred Delp. In einer kleinen Ausstellung war einiges über seine Biographie zu erfahren. Wir nahmen durchaus überrascht wahr, welch große Aktualität einige seiner kritischen Äußerungen über die Kirche haben. Besonders der folgende Abschnitt hat uns im Gespräch sehr beschäftigt: „Wenn die Kirchen der Menschheit noch einmal das Bild einer zankenden Christenheit zumuten, sind sie abgeschrieben. Wir sollen uns damit abfinden, die Spaltung als geschichtliches Schicksal zu tragen und zugleich als Kreuz. Von den heute Lebenden würde sie keiner noch einmal vollziehen. Und zugleich soll sie unsere dauernde Schmach und Schande sein, da wir nicht imstande waren, das Erbe Christi, seine Liebe, unzerrissen zu hüten. Und: Es wird kein Mensch an die Botschaft vom Heil und vom Heiland glauben, solange wir uns nicht blutig geschunden haben im Dienste des physisch, psychisch, sozial, wirtschaftlich, sittlich oder sonst wie kranken Menschen!"

Diese deutlichen Worte haben uns sehr beeindruckt. Gerade vor dem Hintergrund des gegenwärtigen Vertrauensverlustes der Kirche, aber auch mancher Enttäuschung beim Nicht-richtig-weiter-kommen in der Ökumene kann uns dieser Text Ansporn sein, für eine glaubwürdige Kirche einzutreten.

Der Ökumenische Kirchentag vom 12.-19.Mai bietet in vielen Foren und Veranstaltungen die Möglichkeit, sich mit der Zukunft der Kirche zu befassen. Eine weitere gute Möglichkeit, ökumenische Verbundenheit bei uns unmittelbar vor Ort auszudrücken, bietet der ökumenische Pfingstmontagsgottesdienst am 24.Mai im Park des Klinikum Ost um 11.00 Uhr.