Probephase „Gemeinsames Gebet- und Gesangbuch“
Samstag, 01. Dezember 2007

In einigen Jahren soll für den deutschsprachigen Raum ein neues Gebet- und Gesangbuch („Neues Gotteslob") herausgegeben werden. Unser Pastoraler Raum gehört zu den etwa 120 ausgewählten Gemeinden, die bereits vorher einen Probeabdruck erhalten, neue Lieder und Gebetstexte kennen lernen und bewerten sollen, damit gegebenenfalls noch Veränderungen vorgenommen werden können. Neben Befragungen der ganzen Gemeinde sind auch Einzelpersonen ausgewählt, die Bewertungsbögen aus ihrer Sicht zu ergänzen. Die Probephase läuft von diesem 1.Advent bis Pfingsten 2008 und wird begleitet von einer Steuerungsgruppe, die darauf achten wird, dass alle Vorgaben erfüllt werden.

 

Unsere Gemeinde übt diese Gesänge und Lieder ein:

Nr. 10  „Der Herr ist mein Hirte" (Psalm 23)

Nr. 19  „Die Menschen, die leben im Dunkeln"

Nr. 25  „Nah ist der Herr"

Nr. 39  „Gottes Stern, leuchte uns"

Nr. 40  „Seht ihr unsern Stern dort stehen?"

Nr. 46  „Ich komme vor dein Angesicht"

Nr. 48  „Holz auf Jesu Schultern"

Nr. 53  „Christe Salvator"

Nr. 78  „Ich glaube an Gott, den Vater" (Credo)

Nr. 80  „Heilig, heilig, heilig Gott" (Sanctus)

Nr. 81  „Bewahre uns Gott"

Nr. 86  „Jesus, du mein Leben"

Nr. 88  „Let us break bread together" (englischer Text)

Nr. 92  „Lobe den Herren" (auch mehrsprachiger Text)

Nr. 93  „Wenn wir das Leben teilen"

Nr. 94  „Sei hier zugegen" (Litanei von der Gegenwart Gottes"

außerdem Teile einer lateinischen Choralmesse

 

Am Ende der Testphase lesen wir im Pfarrbrief: „Liebe Gemeinde, die Erprobung des neuen Gebet- und Gesangbuches ist jetzt zu Ende. Oft haben wir um Ihre Mithilfe gebeten, viele Bewertungsbögen wurden eingesammelt und ausgezählt. Die Ergebnisse haben wir inzwischen an die verantwortliche Kommission weitergeleitet. Manches Mal wurde Ihre Geduld stark beansprucht. Andererseits haben wir viel Neues kennen gelernt. Nun wird es noch ein paar Jahre dauern, bis das neue Gotteslob endgültig fertig ist. Etliche der neu erlernten Lieder werden wir (z.B. in den Liedermappen) lebendig halten. Ein letztes Mal bedanken wir uns für Ihre Unterstützung. Wir hoffen, dass die letzten Monate gezeigt haben, dass abwechslungsreiche Gestaltung der Gottesdienste eben auch durch neues Liedgut uns gut tut."

44_Gesangbuch.jpg