Firmvorbereitung

Zu Beginn eines Schuljahres laden wir alle Jugendlichen aus der Klassenstufe 9 ein, am Firmkurs teilzunehmen. Schon in der schriftlichen Einladung machen wir ihnen deutlich, dass es um ihre eigene Entscheidung für den katholischen Glauben und ihre persönliche Zugehörigkeit zur Kirche geht. In diesem Sinn erleben und respektieren wir auch, wenn einzelne Jugendliche sich im Laufe der Firmvorbereitung gegen den Empfang des Firmsakraments entscheiden.

Die Jugendlichen treffen sich wöchentlich oder auch vierzehntägig und besprechen vorwiegend Themen rund um den Heiligen Geist sowie die Bedeutung der Sakramente. Begleitet werden die Firmbewerber/innen von Firmkatecheten und Firmkatechetinnen aus St. Raphael; einzelne Gruppen werden auch von dem hauptamtlichen Leiter der Firmvorbereitung unterrichtet.

Fester Bestandteil des Kurses ist auch mindestens ein gemeinsames Wochenende. Dort wird am Beginn des Firmkurses Wert auf das gegenseitige Kennenlernen gelegt oder am Ende des Kurses das Thema und die Gestaltung des Firmgottesdienstes ausgearbeitet.

Darüber hinaus sind die Jugendlichen gerade im Rahmen der Firmvorbereitung eingeladen, an den verschiedenen Angeboten der Jugendpastoral auf Gemeinde- und Dekanatsebene teilzunehmen.

Die Firmvorbereitung beginnt in der Regel nach den Sommerferien und endet mit dem Firmgottesdienst in den Wochen um Pfingsten. Die endgültigen Termine für die Firmspendung werden uns vom Bischof vorgegeben und können deshalb auch sehr unterschiedlich ausfallen.

Ansprechpartner:

Verantwortlich für die Firmvorbereitung in St. Raphael ist Pastoralreferent Andreas Egbers-Nankemann. Bei Fragen oder Anregungen rufen Sie gerne an!