Wortgottesdienstkreis in St.Godehard
  • Kreuzwegandachten in der österlichen Bußzeit (Fastenzeit)
  • Maiandachten zu Ehren der Gottesmutter Maria
  • Rosenkranzandachten im Oktober
  • Vespergottesdienste (das Abendlob der Kirche mit Psalmengesängen und dem feierlichen Magnifikat) zu besonderen Gedenktagen
  • Wortgottesfeiern und Eucharistische Anbetungsstunden zu bestimmten Anlässen

Seit Jahrhunderten sind in unserer Kirche Gebetsformen und Andachten lebendig. In der heutigen Zeit droht die Gefahr, dass diese altbewährten Gebetsformen verlorengehen. Deshalb hat sich der Wortgottesdienstkreis der St.Godehard-Kirche es sich zur Aufgabe gemacht, den Reichtum der unterschiedlichen Gottesdienstformen lebendig zu erhalten und weiter zu entwickeln, so dass sie auch den heutigen Menschen ansprechen.

Wer solche Gottesdienste besucht hat, wird erfahren haben, dass diese Andachten in unterschiedlichster Weise gestaltet wurden. Das ist darauf zurückzuführen, dass dieser Kreis ein offener Kreis ist, in dem Gemeindemitglieder mitarbeiten und ihre Ideen in der Gestaltung, in der Sprache und in der Musik mit einbringen.

Die Andachtsformen gehören zur so genannten Volksfrömmigkeit, die je nach Wohngegend unterschiedliche Prägungen hat. So ist es wünschenswert, wenn in diesem Kreis auch Gemeindemitglieder mitarbeiten, die nicht unbedingt in Bremen aufgewachsen sind.

Um in diesem Kreis mitarbeiten zu können, sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Gerade dieser Kreis lebt in besonderer Weise davon, dass jedes Mitglied eine andere Begabung hat, so dass sich in der Gestaltung dieser Andachten ihre einzelnen Talente ergänzen.

Ansprechpartner: Ingeborg Krümpelbeck
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.